Ihr Highspeed-Internet aus der Nachbarschaft kommt nach Stadtlohn!

Geschafft! Das Highspeed-Internet aus der Nachbarschaft kommt. Die notwendige Anzahl an Verträgen wurde erreicht und SVS und telkodata können das Netz für 1.900 Haushalte bauen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Sie erhalten in den kommenden Tagen weitere Informationen per Post.

Jetzt noch schnell mitmachen? Sprechen Sie uns.

Telkodata - Schnelles Internet und Glasfaser anschluss

Vier Schritte zum schnellen Internet

1. Nachfragebündelung
2. Planung
3. Bau
4. Netzaktivierung

Verfügbarkeit prüfen

Sie möchten wissen, ob wir Sie mit schnellem Internet versorgen können? Wählen Sie Ihre Adresse anhand Postleitzahl, Straße und Hausnummer aus und sehen Sie, welche Produkte wir Ihnen anbieten können:

Ihre Adresse ist nicht dabei?

Wir bauen weiter aus. Schlagen Sie Ihre Adresse vor und wir prüfen, ob und wann wir Sie mit dem telkodata Highspeed-Internet aus der Nachbarschaft versorgen können.

Wunschadresse mitteilen

Produkte

  • Echter Glasfaserfaseranschluss
  • 100 Mbit/s im Download
  • Telefonanschluss mit 2 Sprachkanälen
  • Internetflatrate

Zum Angebot
  • Echter Glasfaserfaseranschluss
  • 200 Mbit/s im Download

  • Telefonanschluss mit 2 Sprachkanälen
  • Internetflatrate
Zum Angebot
  • Echter Glasfaserfaseranschluss
  • 1.000 Mbit/s im Download

  • Telefonanschluss mit 2 Sprachkanälen
  • Internet und Telefonieflatrate

Zum Angebot

Ansprechpartner/Kontakt

Sie haben Fragen zum Angebot, zum Vertrag oder zum Projektablauf? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Wie wird Glasfaser verlegt?

Ein Glasfasernetz ist das modernste und schnellste Übertragungsmedium für digitale Daten. Die eingesetzten Glasfasern, auch Lichtwellenleiter (LWL) genannt, übermitteln die Daten in Form von Lichtsignalen. Bei einem FTTH-Anschluss (Fiber to the Home) wird Glasfaser bis ins Haus gelegt und ermöglicht höchste Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verlegung der Glasfaser bis in ihr Haus erklären wir Ihnen in diesem Video.

Beratungsgespräche

Gerne beraten wir Sie telefonisch, per Videocall oder persönlich in unserem Kundencenter in der Vredener Straße 119 in Stadtlohn. Rufen Sie uns einfach an: 02563/9305 6780 oder vereinbaren einen Termin unter: info@telkodata.de.

Über das Projekt

Eine Versorgung mit schnellem Internet ist zurzeit eine der wichtigsten Infrastrukturmaßnahmen. In Teilen von Stadtlohn können Sie aktuell nur auf eingeschränkter Bandbreite basierend auf Kupfertechnik surfen. Wir möchten das gemeinsam mit der SVS ändern und versorgen darum zukünftig weitere Teile von Stadtlohn mit dem Highspeed-Internet aus der Nachbarschaft – über 1.900 Haushalte und Unternehmen können von modernen Glasfaseranschlüssen profitieren.

Im Rahmen dieses Ausbaus findet dann eine Verlegung von Leerrohren statt, die später mit Glasfaserkabeln befüllt werden. Über diese erhält jeder Haushalt eine eigene Glasfaser, auf der Internet, Telefonie und TV-Signal in nahezu Lichtgeschwindigkeit transportiert werden. Für die Adressen in Stadtlohn bedeutet das Bandbreiten von bis zu 1.000 Mbit/s.

Zeitlicher Ablauf des Ausbaus in Stadtlohn

Die Gesamtbauzeit beläuft sich auf 18 Monate beginnend ab Oktober 2022 und beinhaltet sowohl den Tiefbau, als auch die Montage. Sichtbar wird der Beginn des Ausbaus mit dem Tiefbau, welcher nur einen kurzen Zeitraum der Bauzeit einnimmt. Anschließend erfolgt die Montage.  In Stadtlohn umfasst der Ausbau 6 Cluster. Begonnen wird dementsprechend mit Cluster 1. Nach Beendigung von Cluster 1 erfolgt dann der Ausbau von Cluster 2 bis zum Abschluss des Ausbaus mit Cluster 6.

Die 6 Ausbaucluster in Stadtlohn sind: 

1: Weststraße

2: Hordtschule / Wenningfeld

3: Telgenkamp / Losberg

4: Zentrum / Breul

5: Hordt

6: Wendfeld

FAQ – häufig gestellte Fragen zum Glasfaserausbau

Wenn Sie wissen wollen, ob Ihre Adresse dazu gehört, nutzen Sie unsere Verfügbarkeitsprüfung.

Hier das Schema eines Hausanschlusses. Die Bauteile im blauen Bereich werden von uns eingebaut und eingerichtet (Hausdurchführung, Hausübergabepunkt/HÜP und Glasfasermodem). Der grüne Bereich liegt in der Hand des Endkunden. Zur Fritzbox beraten wir Sie gerne. Diese können Sie auch bei uns erwerben, dann übernehmen wir die erstmalige Konfiguration. Zu Vertragsbeginn müssen dann nur noch die Stecker an der richtigen Stelle eingesteckt werden, und dem Surfen mit Lichtgeschwindigkeit steht nichts mehr im Wege.

Bei einem geförderten Hausanschluss entstehen dank der Unterstützung der öffentlichen Hand dem Hauseigentümer keine Kosten für die Erstellung des Hausanschlusses. Der Kunde übernimmt die monatlichen Gebühren für den gebuchten Tarif.

Ob ein Anschluss gefördert wird oder nicht, legt die Kommune über ein Förderverfahren fest. Details dazu finden Sie auf der Seite Ihrer Kommune. In der Regel sind Anschlüsse förderfähig, wenn im Download weniger als 30 Mbit/s erreicht werden.

Bei einem eigenwirtschaftlichen Hausanschluss trägt der Hauseigentümer eine niedrige einmalige Anschlussgebühr und die monatlichen Gebühren für den gebuchten Tarif.

Bitte machen Sie sich vorab Gedanken, in welchen Raum der Anschluss gelegt werden soll.  Dieser wird bei der geplanten Hausbegehung dokumentiert.

Weiterhin sollte festgelegt werden, wo der Router stehen soll. Wenn eine vorhandene Verkabelung genutzt werden soll, muss diese mindestens CAT 5(e)/CAT 6 entsprechen. Gegebenenfalls sind hier noch Arbeiten durch Sie oder einen Elektriker Ihres Vertrauens notwendig.

Wichtig ist außerdem, dass sich ein Stromanschluss mit 230V in Reichweite (ca. 1,2 m) der Hauseinführung befindet.

Die Oberflächen auf dem Grundstück werden wiederhergestellt. Das Leerohr wird so oberflächenschonend wie möglich eingebracht, vorrangig per Erdrakete. Dann genügen zwei sogenannte „Kopflöcher“, ca. 40×40 cm, jeweils an der Hauswand sowie an der Grundstücksgrenze.

Die Dauer des gesamten Ausbaus beläuft sich auf ca. 18 Monate. Einschränkungen in ihrer Straße versuchen wir zu vermeiden und bestehen wenn nur wenige Tage. Die Arbeiten auf Ihrem Grundstück sind in der Regel innerhalb weniger Stunden abgeschlossen.

Sofern Sie die alte Rufnummer mitnehmen möchten, übernehmen wir die Kündigung des bisherigen Anschlusses bei Ihrem Anbieter für Sie. So können wir eine unterbrechungsfreie Versorgung beim Vertragsübergang sicherstellen. Sie füllen den Portierungsantrag aus, und sobald der Anschluss gebaut ist veranlassen wir die Rufnummernmitnahme.

Die Haushalte, deren Glasfaseranschluss schon fertiggestellt ist, können auch zu diesem Zeitpunkt schon über Glasfaser surfen, wenn ihr Altvertrag noch nicht ausgelaufen ist. Dazu müssen Sie bei uns jederzeit die Option „Internet vorab“ buchen. Sprechen Sie uns an!

telkodata bringt das Highspeed-Netz aus der Nachbarschaft

Wir möchten das Stadtlohn schneller wird.